Unsere neusten Beiträge

Bist Du nicht auch genervt von hohen Ausfallzeiten durch Software-Installationen oder -Updates? Und möchtest Du nicht auch ein zentrales System zur Steuerung Deiner digitalen Kanäle? Dann ist die neue „Software as a Service“ Version, kurz Mini-SaaS, des PTC-Connectors genau das Richtige für Dich! Ab Anfang 2020 bietet Pink Tree Communications diese „Software as a Service“ als kostengünstige, standardisierte Software an. Die Mini-SaaS enthält folgende Bestandteile: Deine Website, E-Newsletter, ein CRM und ein DAM.

Aber was meint SaaS überhaupt?

Wenn es darum geht, Projekte und Arbeitsaufgaben zu erledigen, wünscht sich so mancher den Weg des kleinsten Aufwands. „Software as a Service“, kurz SaaS, geht diesen Weg. Sie zeichnet sich durch ihre Simplizität aus und grenzt sich so von herkömmlichen Server-gestützten Systemen ab. Die „Software as a Service“ ist ein Teilbereich des Cloud Computings. Dabei liegt die Software und IT-Infrastruktur bei dem Dienstleister.

Welche Vorteile gibt es für mich?

Der große Vorteil dieses Cloud-Services besteht darin, standardisierte IT-Leistung schnell, flexibel und kostengünstig beziehen zu können. Die Verlagerung der eigenen IT-Ressourcen in die Cloud senkt die IT-Ausgaben maßgeblich. Dadurch kann die IT-Abteilung produktiver für Dein Unternehmen arbeiten. Durch all diese Faktoren werden die Unternehmensausgaben skalierbar. Wenn Dein Unternehmen wächst, wachsen auch Deine Bedürfnisse. Gleichzeitig wächst auch Deine SaaS-Lösung und Du kannst ggfs. Zum PTC-Connector wechseln.
Weiterhin genießt Du den Vorteil immer die aktuellste Version der Software zu besitzen, ohne diese erneut erwerben zu müssen. Auch beim Thema Sicherheit musst Du als Unternehmen weniger Ressourcen investieren. Pink Tree Communications als Anbieter der Software ist für die Sicherheitsfunktionen verantwortlich und dies auf hohem Niveau.
Lass‘ uns beim Thema Sicherheit auch noch über die allseits bekannte DSGVO sprechen. Da Kunden- oder Mitarbeiterdaten bei der SaaS auf den Rechnern des SaaS-Anbieters liegen, wird eine Auftragsverarbeitung beschlossen, damit die DSGVO-Konformität gewährleistet ist.

Also warum nicht direkt eine Software mieten, die genau das tut, was sie tun soll: Deine ganz individuellen Probleme lösen und Dir wieder genug Zeit für Kreatives geben. Bei der Entwicklung hat Pink Tree Communications akribisch darauf geachtet, dass sie intuitiv und einfach zu bedienen ist und sich nahtlos in Deine Geschäftsprozesse integrieren lässt. Kontaktiere uns jetzt unter office@pinktree-communications.de

15 Nov 2019 - Katharina Radermacher

„Langweilig? Ich bin definitiv nicht langweilig und mein Unternehmen ist es schon gar nicht“ dies oder Ähnliches denkt sich nun die Mehrzahl der Leser dieser Headline. Doch die Wahrheit ist leider eine andere. Marketing ist oft langweilig! Die Unternehmensprodukte oder Dienstleistung Deines Unternehmens sind es vielleicht nicht, aber die Kommunikation dieser leider schon. Hast Du Dir schon einmal die Frage gestellt, wie Deine Marketing-Kommunikation nicht mehr langweilig sein kann? Wie hebst Du Dich mit Deiner Marketing-Kommunikation von der Masse ab? Die Antwort auf diese Fragen ist einfach: Durch die Kraft einer guten Geschichte oder neudeutsch: Storytelling!

Beginnen wir von vorne

Die Relevanz des Storytellings wird durch die Anzahl von 123.000.000 Artikeln in der Suchmaschine Google auf den ersten Blick deutlich. Es handelt sich um eine Erzählweise, mit der Wissen oder Informationen in Form von rhetorischen Mitteln wie Metaphern oder Symbolen übermittelt werden. Es ist nachvollziehbar, dass eine spannend und lebendig erzählte Geschichte mehr Aufmerksamkeit der Konsumenten gewinnt als eine detaillierte Darlegung von Daten, Zahlen, Fakten. Mit dieser Methode verpackst Du Unternehmenswerte aber auch -produkte oder Dienstleistung ansprechend in einer Geschichte. Denn eine Botschaft, die Du über eine Geschichte erzählst, bleibt in Erinnerung und wird sehr wahrscheinlich sogar weitererzählt.

Was macht eine gute Story aus?

Die oben genannten Elemente sind gute Gründe, warum Du Storytelling in Deine Unternehmenskommunikation einführen sollst! Im Folgenden schauen wir uns nun das konkrete Vorgehen dazu an. Wir wollen Fakten mit Emotionen verbinden. Um erfolgreich eine gute und ansprechende Story zu vermitteln, muss auf nicht weniger als 6 Merkmale geachtet werden: Den Storyteller, die Story als solche, die Absicht der Story, das Medium, die Zielgruppe und den Kontext. Diese 6 Faktoren sind entscheidend, ob eine gute Story entsteht und ob sie vom Empfänger angenommen wird. Die Story als solche benötigt weiterhin einen Grund erzählt zu werden, einen Helden, einen Start durch ein Dilemma oder einen Konflikt und sie sollte, wenn möglich, herzerwärmend sein. Dabei sollst Du Dir die Frage stellen, welche vermittelte Emotion zu Deinem Unternehmen oder zu Deiner Branche passt. Was all diese Merkmale verbindet ist, dass sie mitten hinein in die Geschichte führen. Sorge dafür, dass der Empfänger bereits im ersten Absatz mittendrin in der Geschichte steht!

Zwischen Manipulation und Information: Das Dilemma der Storyteller

Die Methode des Storytellings bietet für Unternehmen die Möglichkeit, ihre Ideen und Entwicklungen für den Kunden spannend aufzubereiten und zu kommunizieren. Dabei handelt es sich um die Vermittlung von Expertenwissen an ein „Laienpublikum“. Allerdings sehen Kritiker Storytelling auch als problematisch an. Diese beziehen sich dabei auf den manipulativen Charakter des Storytellings. Der vermeintlich schlechte Ruf des Storytellings rührt meiner Meinung nach daher, dass gute Storys aufgebaut sind wie Eisberge. Man spricht von „Der Kunst des Weglassens“. Ich teile diese kritische Meinung allerdings nicht. Eine Story muss wie ein Eisberg aufgebaut sein, um eine gute Story zu ergeben. Worauf Du allerdings immer achten musst und was das kritische Moment ausmacht, ist die Wahrheit. Wenn Du eine Geschichte erzählst, musst Du bei der Wahrheit bleiben und gleichzeitig solltest Du den Kunden nicht überhäufen mit Informationen. Lass‘ alles Überflüssige weg! Wenn Du Deine Kunden dazu bringst, selbst zu überlegen wieso sie Dein Produkt kaufen oder Dein Unternehmen auswählen sollen, wird dieser Gedanke tiefer wirken. Wenn Du ihnen die Antworten vorwegnimmst, ist der Gedanke Deiner Kunden weniger stark in ihnen verankert.

Wissen to go - Zusammenfassung:

Berücksichtige beim Storytelling folgende Dinge: Du bist der Experte – kommuniziere nur Dinge, die Du auch wirklich verstehst; Lass alles weg was Klar und Bekannt ist – kommuniziere nur das Neue und Besondere; Und sei aufrichtig - erzähle keine Märchen, denn nur die Wahrheit wirkt mächtig! Aus meiner Sicht ist Storytelling demnach die ideale Möglichkeit Daten, Zahlen, Fakten in einer spannenden und interessanten Geschichte zu verpacken, um als Unternehmen nicht länger unsichtbar zu bleiben. Warum also nutzt Du Storytelling noch nicht?

 

Diese Informationen reichen Dir noch nicht und Du möchtest das „Kino im Kopf“ Deiner Kunden starten?

Pink-Tree-Communications bietet über seine intelligente Software-Lösung, den PTC-Connector, ein Webinar zum Thema „Storytelling“ an, bei dem die Inhalte noch detaillierter erklärt werden, um Dich und Dein Unternehmen zu nachhaltigem Erfolg zu führen. Kontaktiere uns jetzt unter office@pinktree-communications.de!
15 Nov 2019 - Katharina Radermacher